Schulen und Kindertagesstätten

KITA21 - Die Klimaretter

Das Projekt „KITA21 - Die Klimaretter“ (siehe auch Projektflyer) unter der Schirmherrschaft von Dr. Robert Habeck, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, fördert Bildungsarbeit zu den Themen Energie und Klimaschutz in Kindertagesstätten und stärkt regionale Bildungsnetzwerke zur nachhaltigen Entwicklung bereits seit 2012. Seitdem nahmen bereits über 60 verschiedene Kindertageseinrichtungen aus Südholstein teil, die bei erfolgreich abgeschlossener und von der Jury anerkannter Bildungsarbeit ausgezeichnet werden. Das Hauptaugenmerk der Bildungsinitiative, die 2016 mit dem neuen Projektträger GAB Umwelt Service in die zweite Runde startete, liegt auf der Förderung zukunftsrelevanter Themen wie Klimaschutz, Energie, Ernährung, Wasser und Abfallvermeidung in Kindertagesstätten aus dem Kreis Pinneberg und aus weiten Teilen der Kreise Steinburg und Segeberg.

KITA21-Die Klimaretter 2017Unsere Zukunft beginnt im Kleinen, dass zeigen die ausgezeichneten Kitas im Rahmen von „KITA-21 - Die Klimaretter“. Am 12. September 2017 erhielten 5 weitere Einrichtungen von Staatssekretärin Anke Erdmann ihre Auszeichnung für vorbildliche Bildungsarbeit, damit entwickelt sich die Region Südholstein zum Vorbild – weitere Mitstreiter werden gesucht (siehe auch Pressemitteilung).

Mehr Informationen auf: www.klimaretter-sh.de 
  

Kindermeilen-Kampagne

Die Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz wird europaweit durchgeführt. Kindergarten- und Grundschulkinder sind eingeladen mit viel Spaß und Bewegung als „Kleine Klimaschützer unterwegs!“ zu sein und dabei möglichst viele Grüne Meilen zum Schutz des Weltklimas zu sammeln. Vom 06.11. bis 17.11.2017 findet die UN-Klimakonferenz in Bonn statt, auf der das Ergebnis von diesem Jahr - des 2002 begründeten Projektes - bekannt gegeben wird. Im Kreis Pinneberg wurden in diesem Jahr 4554 Meilen gesammelt. Das Sammeln grüner Meilen wird auch 2018 weiter gehen.

 
Förderung von Projekten rund um das Thema Klimaschutz

Klimaschutz geht alle an! - In Jugendgruppen und schulischen Arbeitsgemeinschaften lernen Kinder und Jugendliche aktiv miteinander. Grundlagen werden vermittelt und das Bewusstsein für Thematiken geschärft. Das Thema Umwelt- und Klimaschutz gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Mit vielen unterschiedlichen und praxisnahen Aktivitäten und Projekten kann dabei ein engagierter und sichtbarer Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden.

Zur Förderung dessen hat der Kreis Pinneberg auch für 2018/2019 eine finanzielle Unterstützung für ausgewählte Projekte beschlossen.

Sind Sie dabei? - Theaterstücke, Plakataktion oder die Ausbildung von Energiedetektiven - die Möglichkeiten der kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaschutz sind vielfältig, also machen Sie mit! Anträge können bis zum 26.10.2018 eingereicht werden.

 
Zukunftsschule.SH

Sie müssen das Rad nicht neu erfinden, um sich als "Zukunftsschule" bewerben zu können. Oftmals verfügen Schulen nämlich bereits über Aktivitäten, die BNE-Charakter haben und einen Einstieg in den Kreis der "Zukunftsschulen" ermöglichen. Um mitzumachen, muss sich Ihre Schule zur Teilnahme an dem Zertifizierungsverfahren anmelden. Dazu muss es an der Schule Projekte geben, die in die Themengebiete der Kriterien zur Auszeichnung als "Zukunftsschule.SH" fallen.

Weitere Infos dazu unter: http://www.zukunftsschule.sh/

 
Energiesparmeister werden

Ihr möchtet ein Klimaschutzprojekt an eurer Schule starten oder an dem Wettbewerb der „Energiesparmeister“ teilnehmen, wisst aber noch nicht genau wie?

Auf der Website finden Sie praktische Tipps und Tricks: http://www.energiesparmeister.de/

 
Henne Berta und das Ei - Materialkiste zum Ausleihen!

Wie lebt die Henne namens Berta? Wann und wie oft legt sie ein Ei? Und was ist für die Henne der Unterschied von Käfig- und Freilandhaltung?

Henne BertaMit Spielen, Fantasiereisen, Hühnertänzen und -liedern laden wir Erzieher/innen und Kindergruppen dazu ein, die Welt von Henne Berta kennen zu lernen. Mit Bildern, Geschichten und Gedichten wird durch die Erzieher/innen auf spielerische und spannende Weise alles über das Leben und die Bedürfnisse von Hühnern erläutert und dargestellt. Die Gruppen lernen die Kennzeichnung von Eiern und die Haltungsform von Hühnern kennen. Zusätzlich werden die Zusammenhänge zwischen den Lebensbedingungen von Hühnern und dem eigenen Konsumverhalten aufgezeigt.

Wir stellen Ihnen eine Materialkiste zur Verfügung, die Anregungen und Handreichungen zur Gestaltung lebendiger Bildungsprojekte rund um die Henne Berta sowie nützliche Hintergrundinformationen für Erzieher/innen enthält.

Die Leitung und Durchführung liegt bei den Erzieher/innen in den Kitas. Nach Absprache eines Termins kann die Materialkiste für zwei Wochen ausgeliehen und in der Kreisverwaltung Pinneberg in Elmshorn, Leitstelle Klimaschutz abgeholt werden.

Projekt: Henne Berta und das Ei
Leitung: Erzieher/innen
Zielgruppe/Alter: Kitas/4-7 Jahre
Termin: Ausleihdauer 2 Wochen, nach Absprache
Veranstaltungsort: der eigene Kindergarten
Besonderheiten: Materialkiste kann abgeholt werden in der Kreisverwaltung Pinneberg in Elmshorn, Leitstelle Klimaschutz