Klimaschutzkonzept


Integriertes Klimaschutzkonzept

Der Kreis Pinneberg engagiert sich bereits seit vielen Jahren im Klimaschutz. Um seine Klimaschutzaktivitäten zukünftig strategisch auf die Erreichung eines festgelegten Emissionsziels auszurichten, möchte der Kreis nun ein Integriertes Klimaschutzkonzept (IKK) erstellen. Ziel ist es kurz-, mittel und langfristige Maßnahmen festzulegen, die geeignet sind, die Treibhausgasemissionen kontinuierlich bis zur Klimaneutralität zu reduzieren. Die Grundlage für die Entwicklung geeigneter Klimaschutzmaßnahmen wird, neben einer qualitativen Bestandaufnahme, eine quantitative Analyse des Ist-Zustandes in Form einer kommunalen Treibhausgasbilanz bilden. Hierauf aufbauend werden die Potenziale des Kreises analysiert und gemeinsam mit den relevanten Akteur*innen Klimaschutzmaßnahmen entwickelt, die den regionalen Gegebenheiten entsprechen. Durch die partizipative Entwicklung der Klimaschutzmaßnahmen soll sowohl die fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Kreisverwaltung gestärkt werden als auch die Kooperation mit den 49 kreisangehörigen Kommunen.

Das Projekt „KSI: Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzepts für den Kreis Pinneberg im Bereich der eigenen Zuständigkeiten“ wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert. Das Förderkennzeichen beim Projektträger ZUG (Zukunft - Umwelt -  Gesellschaft) lautet 03K17266. Projektlaufzeit: 01.10.2021 – 29.02.2024.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an klimaschutz@kreis-pinneberg.de.



Webseiten-ID: 472